World Usability Day Osnabrück - Programm - WUDOS
Am 12. November 2020 findet zum vierten Mal der World Usability Day im Osnabrücker Raum statt - dieses Jahr online! Die Teilnahme ist kostenlos und Anmeldungen werden über diese Website entgegen genommen. #seidabei #wud2020
888
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-888,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.8,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

World Usability Day

Wo

Online-Veranstaltung

Wann

Donnerstag
11. November 2021

Jedes Jahr findet am zweiten Donnerstag im November der World Usability Day statt. Hier verschmelzen die verschiedensten Bereiche miteinander, um das Ziel, neue Erkenntnisse & Errungenschaften zu den Bereichen User Experience & Usability sowie deren Bedeutung in die Welt zu tragen und dessen Wichtigkeit zu stärken.

Insgesamt finden ca. 200 kostenfreie Veranstaltungen in über 40 verschiedenen Ländern statt. Wir freuen uns, den World Usability Day dieses Jahr zum fünften Mal für den Osnabrücker Raum auszurichten und freuen uns als basecom gemeinsam mit der Hochschule Osnabrück und Muuuh! Next auf euch! Die Veranstaltung ist für alle Teilnehmer kostenlos. 

Programm

In diesem Jahr findet der internationale World Usability Day unter dem Motto “Design unserer Online-Welt: Vertrauen, Ethik und Integrität” statt. Auch in Osnabrück möchten wir Ihnen zwei spannende Vorträge bieten, die sich mit diesem Thema befassen.

Nach einem Get together startet Prof. Dr. Frank Ollermann von der Hochschule Osnabrück mit seiner Präsentation, die den Titel “Qualitätssicherung im Usability-Testing” trägt. Gefolgt von Johanna Schmidt, die zum Thema “Ethik im UX Design” referieren wird.

Im Anschluss daran freuen wir uns auf einen gemeinsamen Austausch mit allen Anwesenden.

 

UhrzeitTitelDetails
Uhrzeit:
17:30
Titel:
Digitales Get together
Details:
Begrüßung durch die Veranstalter und Vorstellung der Speaker.
Uhrzeit:
18:00
Titel:
Prof. Dr. Frank Ollermann, Hochschule Osnabrück: Qualitätssicherung im Usability-Testing
Details:
Forschungsergebnisse zeigen, dass es mit der Qualitätssicherung bei Usability-Tests oft nicht weit her ist. Je nachdem, wen man mit einer solchen Untersuchung beauftragt, kommen mitunter völlig unterschiedliche Ergebnisse dabei heraus. Dabei sind Gütekriterien wie Objektivität, Reliabilität und Validität wichtige Voraussetzungen für eine auch ethisch einwandfreie Methodik. In diesem Vortrag werden ausgewählte Befunde aus der Forschung vorgestellt und eingeordnet sowie Möglichkeiten diskutiert, wie sich die Qualität von Usability-Tests verbessern lässt.
Uhrzeit:
18:30
Titel:
Johanna Schmidt, u+i interact: Ethik im UX Design
Details:
Designentscheidungen, die Nutzerbedürfnisse und wichtige Business-/Lead-Ziele smart zusammenbringen? Geht! Wir zeigen euch, worauf es ankommt. Hierzu plaudern wir aus dem Nähkästchen, berichten aus unserem Arbeitsalltag … und von den (ethischen) Herausforderungen als UX Designerinnen.
Uhrzeit:
19:00
Titel:
Networking-Session
Details:
Wir freuen uns darauf in einer spannenden Networking-Session mit euch über aktuelle Themen unserer Branche zu sprechen und uns auszutauschen.

Downloadbereich

Hier finden Sie eine Sammlung einiger Vorträge aus den letzten Jahren:

2021

Prof. Dr. Frank Ollermann, Hochschule Osnabrück: Qualitätssicherung im Usability-Testing.

Johanna Schmidt, u+i interact: Ethik im UX-Design.

2020

Prof. Dr. Frank Ollermann, Hochschule Osnabrück: Handlung und Handlungsfehler.

Andreas Klein & Prof. Dr. Maria Rauschenberger, Hochschule Emden-Leer: Messung der Qualität des Benutzererlebnisses bei der Verwendung von Sprachassistenten.

Elena Morawin, Katharina Paul, Jan Uhlenbrock, Muuuh! Next: Voice–Personas – Ein virtueller Assistent muss nicht gesichtslos bleiben.

Unsere Partner

Impressionen

Hier können Sie ein paar Eindrücke der letzten Veranstaltungen gewinnen. Detaillierte Rückblicke können Sie ebenfalls in den Blogbeiträgen der Veranstaltungen aus 2017 und 2018 lesen.